AAstaxanthin Sonnenschutz - junge Dame am Strand

Astaxanthin als Sonnenschutz

Mehrere Forschungsberichte haben gezeigt, dass Astaxanthin eine natürliche Barriere gegen die schädlichen ultravioletten (UV) Strahlen der Sonne bildet. Deswegen setzen immer mehr Menschen auf den Astaxanthin Sonnenschutz. Die Einnahme von Astaxanthin als Sonnenschutz kann der Schädigung der menschlichen Haut durch ultraviolette Strahlung vorbeugen und die Haut kann sich nach einem Sonnenbrand schneller erholen.

Wird die Haut ultraviolettem Licht ausgesetzt, dann kann es zu Schädigungen der Epidermis führen, was zu Sonnenbrand, zur Ablagerung von Melanin, zur Bildung von Flecken oder zur Hautverdunkelung führt. Wenn genügend Energie aus der ultravioletten Strahlen auf die Haut erreichen, produzieren die Hautzellen freie Radikale in Form von Singulett-Sauerstoff.

Astaxanthin Molekülkette

Astaxanthin, ein Carotinoid aus der Xanthophyll-Klasse, ist bekannt für seine einzigartige molekulare Struktur. Die Absorptionsspitze der molekularen Struktur von Astaxanthin liegt bei ca. 470 nm (Nanometer). Die UV Strahlung hat eine ähnlichen Wellenlänge. Astaxanthin wirkt anders als gewöhnliche” Sonnenschutzmittel. Es blockiert nicht die UVB Strahlung, die zur Bildung von Vitamin D notwendig ist.

Damit ist Astaxanthin in der Lage einen natürlichen Schutz gegen die die UV-Strahlung zu bilden und Schäden an der Haut zu verhindern. Die UVA Strahlen, die den Hautkrebs auslösen, gehen auch durch dünne Stoffe (Blusen, Hemden, T-Shirt) hindurch. Deshalb ist es sinnvoll, in der Sommerzeit Astaxanthin Dragees einzunehmen.

Astaxanthin kann das Sonnenbrandrisiko reduzieren.

Die Einnahme von Astaxanthin sollte aber nicht dazu führen, dass Sie sich ungeschützt der Sonne aussetzen. Astaxanthin führt lediglich zu einem besseren Schutz der Haut vor UV Strahlen. Es kommt auch darauf an, wie lange Sie sich in der Sonne aufhalten und wie empfindlich Ihre Haut ist.

Die besten Antioxidantien bieten allerdings keinen ausreichenden Schutz, wenn Sie sich für längere Zeit einer intensiven Sonnenbestrahlung aussetzen. Im Sommer sollten Sie schattige Plätze bevorzugen. Wenn Sie sich in der Sonne aufhalten, sollten Sie die Haut mit einer Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor nutzen. Bei der Auswahl der Sonnencreme sollten Sie darauf achten, dass sie keine schädlichen Zusatzstoffe beinhaltet. Astaxanthin schützt die Haut von innen heraus gegen UV-Strahlen, genau so, wie das auch die Algen tun.

Von den Herstellern und den Publikationen findet man die Empfehlung, täglich 4 bis 8 mg Astaxanthin Dragees einzunehmen. Der Sonnenschutz mit jeder Woche, in der man Astaxanthin einnimmt, zu. Astaxanthin lagert sich dabei in die Hautzellen ein.

Studien zum Astaxanthin Sonnenschutz

Präklinischen Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Antioxidantien wie Astaxanthin, Beta-Carotin und Vitamin E diese Verletzungen reduzieren können. Die Fähigkeit von Astaxanthin, im inneren der Zellmembranen und an der Membran-Oberfläche zu wirken, schützt die Zellen vor Oxidation durch die freien Radikalen. Es kann den allgemeinen Zustand und die Gesundheit der Haut verbessern. In einer Doppelblindstudie erhielten 16 Frauen, die unter trockener Haut leiden und etwa 40 Jahre alt waren, entweder ein Placebo oder eine Mischung aus 2 mg Astaxanthin und 40 mg Tocotrienol (Vitamin E). Nach nur zwei Wochen zeigte die Gruppe, die das Astaxanthin verwendete, eine Reihe von Verbesserungen des Zustands ihrer Haut, vor allem weniger Falten, eine verbesserte Feuchtigkeit und Elastizität (Food Style 21, 2002; 6: 112-7).

Sonnenschutz für die Augen

Versuchen Sie, immer eine Sonnenbrille zu tragen, wenn Sie sich in der Sonne aufhalten. Wenn Ihre Augen zu viel UV-Strahlung ausgesetzt sind, sind Sie anfälliger für Makuladegeneration und Grauen Star. Achten Sie darauf, dass Sie eine Sonnenbrille wählen, die 99% bis 100% der UVB- und UVA-Strahlen blockiert.