Astaxanthin und Karpaltunnelsyndrom

Tastatur und Maus ist der häufigste Karpaltunnelkiller. Menschen die im Beruf ihre Hände benutzen, wie Musiker, Lehrer, Redakteure und Reporter, Architekten, Monteure usw., leiden wahrscheinlich ebenso unter Karpaltunnelsyndrom. Frauen sind die größten Opfer des Karpaltunnelsyndroms, das bei ihnen dreimal so häufig wie bei Männer auftritt. Dies liegt daran, dass die weibliche Karpaltunnel im Allgemeinen kleiner ist als beim Mann. Darüber hinaus können schwangere Frauen, Patienten mit rheumatoider Arthritis und Diabetes, Bluthochdruck, Schilddrüsenfunktionsstörungen viel häufiger als der Durchschnittsbürger an einem Karpaltunnelsyndrom leiden.

Um zu verhindern, das Sie unter Karpaltunnelsyndrom leiden, solltem Sie die Aufmerksamkeit auf die korrekte Haltung der Hand bei der Arbeit und in dern Ruhephasen achten. Bei der Arbeit am Computer sollten sie auf eine ergonomische Anordnung von Computerbildschirm, Tastatur und Stuhl achten. Eine gute Beschreibung finden Sie auf der Webseite von Bürobay in dem Artikel “gesünder Sitzen“.

Studie zur Behandlung des Karpaltunnelsyndroms mit Astaxanthin

Wissenschaftler haben Patienten, die unter dem Karpaltunnelsyndrom litten, Astaxanthin gegeben. Die Studie wurde in acht Wochen durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten. dass:

  • nach vierwöchiger Astaxanthin-Einnahme bei Patienten mit Karpaltunnelsyndrom eine signifikante Schmerzreduktionsrate eintrat
  • eine Verkürzung der Schmerzzeit zu verzeichnen ist

Die umfangreichen Zeugeninformationen von Büßern mit Karpaltunnelsyndrom bestätigen, dass natürliches Astaxanthin eine praktikable Alternative zur Operation ist.